Mitmachen
Artikel

2 x NEIN zur Doppelinitiative

So schön wie die Titel der Doppelinitiative klingen mögen, so wenig haben sie mit der Realität zu tun. Offenbar sind die Initianten der Ansicht, dass die Zuger Altstadt nur dank den städtischen Angestellten existieren kann. Es sind jedoch vor allem Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt Zug sowie Touristen, die ich in der Zuger Altstadt beim Flanieren am Seeufer oder in den verschiedenen Restaurants und Läden antreffe. Und dies ist auch richtig so. 
Schliesslich erwarten wir von den städtischen Angestellten, dass sie zu den Bürozeiten am Arbeiten sind. Das historische Zentrum kann daher nicht durch Verwaltungsangestellte aufgewertet werden. Die Aufwertung der historischen Altstadt ist eine Aufgabe der Ladenbesitzer und Restaurantbetreiber, welche mit attraktiven und innovativen Angeboten Kunden anziehen.
Mit dem erzwungenen Verkauf des LG-Gebäude werden auch nicht gesunde Finanzen angestrebt. Im Gegenteil! Wenn die Stadt Zug das Gebäude verkaufen muss, werden die Mietausgaben massiv steigen. Im Haus Zentrum, welches in der Zwischenzeit verkauft wurde, befinden sich die folgenden Bereiche der Stadtverwaltung:
Departementsleitung und Sekretariat Soziales, Umwelt, Sicherheit SUS, Soziale Dienste, Abteilung Kind Jugend Familie, Fachstelle Alter und Gesundheit, Stadtentwicklung, Kultur, Zentrale Dienste, Umwelt und Energie, Parkraumbewirtschaftung, Verkehr, Immobilien, Friedhofverwaltung, Informatik, Grundstückgewinnsteuer, Steuern.
Für diese rund 90 Arbeitsplätze müssten, sollte die Doppelinitiative angenommen werden, Büroräume in der Altstadt zugemietet werden. Von Kostenersparnis kann also keine Rede sein.
Daher empfehle ich den Stimmbürgerinnen und Stimmbürger die schädliche Doppelinitiative mit  2x NEIN abzulehnen.
Jürg Messmer
GGR-Fraktionschef SVP Stadt Zug
Kantonsrat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#stadt zug
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden