Mitmachen
Artikel

Allein Coop bezahlt 5,7 Millionen mehr

Mit der Energiestrategie 2050 möchte der Bund pro Kilowattstunde 0,8 Rappen mehr für die Förderung von erneuerbaren Energien einziehen. Dies bedeutet alleine für den Detailhändler Coop Mehrausgaben für den Strom von 5,7 Millionen CHF. Auch Benzin, Diesel und Heizöl möchte der Bund verteuern. Diese Kosten werden am Schluss auf den Konsumenten abgeschoben. Die Folgen der Energiestrategie 2050 sind daher für unser Land, für jede Bürgerin und jeden Bürger verheerend. Aus diesem Grund stimme ich Nein am 21. Mai.

Beni Riedi, SVP Kantonsrat, Baar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#kanton zug
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden