Mitmachen
Artikel

Danke – die Wahlen sind vorbei – alles ist im Kantonsrat klar – es reicht !

Mit etwas Erstaunen nimmt man als Zeitungsleser zur Kenntnis, dass die Abwahl von Kantonsrat Franz P. Iten nach seinem sehr persönlich gefärbten Leserbrief und den heutigen weiteren Erklärungen der CVP-Unterägeri in dieser Zeitung auch noch von der Redaktion thematisiert wird. Die Analyse des öffentlichen Dokumentes "Stimmenherkunft inkl. Kumulierungen und Panaschierungen" der Gemeinde Unterägeri zeigt transparent auf, welche Parteistimmen Frau Iris Hess-Brauer und wer Herrn Franz P Iten gewählt, oder eben nicht gewählt hat. Und – genau die 80 Stimmen die Franz P. Iten am Schluss zum Erfolg fehlten haben die eigenen CVP-Wähler auf ihren eigenen veränderten Wahlzetteln verursacht.

Bei allem ehrlichen Verständnis für die persönlichen Befindlichkeiten meines
Kantonsratskollegen seien mir an dieser Stelle noch zwei Hinweise
erlaubt:

Erstens: Es gab noch andere Kollegen und Kolleginnen, die am 5.10. verdient, oder vielleicht ganz unverdient abgewählt wurden – sie sind sicher genau so ge-und be-troffen, oder wie es zum Glück in der Legislative ist – vom Souverän abgewählt und nicht möglicherweise aufgrund von Beschlüssen eines Gerichtes gewählt.

Und  zweitens: Es gab sehr viele hoffnungsvolle Kandidaten und Kandidatinnen die leider ebenfalls nicht gewählt wurden, welche auch so wie die Abgewählten viele neue und gute Qualitäten und viel politisches Talent in den Kantonsrat gebracht hätten. Den Abgewählten und den Nichtgewählten sei hiermit in Erinnerung gerufen, dass unsere zivile  Gemeinschaft nicht nur mehr oder weniger fähige Politiker aller Couleur braucht, sondern vorallem viele engagierte  helfende Händen und clevere Köpfe in unseren Vereinen und Vorständen, von der freiwilligen Feuerwehr bis zur tätigen Hilfe für die wirklich und unverschuldet Bedürftigen unserer Gesellschaft.

Und ich meine es tröstlich – in vier Jahren sind die nächsten Wahlen – bis dahin müssen die Gewählten noch hart arbeiten – denn die zukünftigen Herausforderungen des Kantonsrates dürften grösser sein als auch schon! Packen wir es alle gemeinsam an!

Philip C. Brunner
Kantonsrat, Zug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#stadt zug
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden