Mitmachen
Artikel

Die Bedeutung lokaler Wurzeln

«Oberägeri kämpft um Bankfiliale»,
Ausgabe vom 23. März

An der letzten Generalversammlung der Raiffeisen Ägerital verkündete die Geschäftsleitung den Beschluss zur Schliessung der Geschäftsstelle in Oberägeri. Hier zeigen sich die ersten Misstöne: Niemand der Mitglieder wusste im Vorfeld von diesem Entscheid und auch das Traktandum zu diesem Thema suchte man vergebens auf der Einladung.

Die Informationspolitik des Vorstandes scheint sehr unglücklich. Des Weiteren steht die Entscheidung im starken Gegensatz zu den Versprechen der Raiffeisen, dass sich bei der Fusion der Banken zur Raiffeisen Ägerital nichts für die einzelnen Orte ändern wird. Man hat fast das Gefühl, vom Verwaltungsrat an der Nase herumgeführt worden zu sein.

Mit dem Verrat an Oberägeri hat auch die Raiffeisen ihre eigenen Werte verraten. Zum einen hat das Ansehen der Bank schon durch die jüngsten Ereignisse rund um Pierin Vincenz gelitten, zum anderen hat man jetzt den Eindruck, dass Bodenständigkeit und Vernetzung mit den Einwohnern, sowie dem lokalen Gewerbe den Bankern nicht mehr wichtig sind. All dies hat die Raiffeisen immer von den anderen Grossbanken unterschieden.

Ausserdem spricht die Schliessung der Geschäftsstelle gegen den aktuellen Trend in Oberägeri. Der Coop und auch die Metzgerei haben ihre Räumlichkeiten umgebaut und in den Standort investiert. Auch das Gewerbe wird stärker und wächst. Die Bevölkerungszahlen steigen. Alles in allem eigentlich ein guter Nährboden für eine bodenständige Bank.

Sandro Murer, Oberägeri

Artikel teilen
Kategorien
#oberägeri
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden