Mitmachen
Artikel

Die Kampfjet-Initiative hat drastische Folgen

Die Volksinitiative "gegen Kampfjetlärm in Tourismusgebieten" tönt harmlos, ist aber brandgefährlich: Bei Annahme dieser Initiative könnte der Schweizer Luftraum nicht mehr zuverlässig geschützt werden. Die Einsatzbereitschaft der Luftwaffe wäre nicht mehr gewährleistet und die Souveränität und Neutralität der Schweiz somit gefährdet.

Die Initiative ist völlig unklar formuliert. In der ganzen Schweiz gibt es "touristisch genutzte Erholungsgebiete". Dazu gehören der Alpenraum wie auch Städte und weitere Regionen. Das heisst: Mit der Initiative wären faktisch in der ganzen Schweiz keine Übungen der Luftwaffe mehr möglich.

Wenn die Luftwaffe nicht mehr einsatzfähig ist, bedeutet dies faktisch die Abschaffung der Luftwaffe. Bei dieser Initiative geht es also um nichts anderes als um den ersten Schritt zur Abschaffung der Schweizer Armee. Wollen wir das wirklich? Ich auf jedenfalls nicht. Stimmen Sie gegen diese Initiative und legen Sie am 24. Februar ein überzeugtes Nein in die Urne.

Karl Nussbaumer, Menzingen
Kantonsrat
29. Januar 2008

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#kanton zug
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden