Mitmachen
Artikel

Die machen ja eh was sie wollen …

Die Politverdrossenheit kommt nicht von ungefähr. Themen, die der Bevölkerung unter den Nägeln brennen, werden oft verharmlost, schöngeredet oder ignoriert. Viele Politiker haben verlernt, die Dinge beim Namen zu nennen und zu ihrer Überzeugung zu stehen. Nur zu oft wird ein Thema vor lauter „political correctness“ derart schwammig und kompliziert dargestellt, dass das eigentliche Problem kaum mehr erkennbar ist. Danach werden noch alle juristischen Winkelzüge abgeklärt, der Datenschutz berücksichtigt und am Ende heisst es, wir können nichts machen, wir haben diese und andere Vorgaben der EU zu befolgen.  

Ich vertrete da eine andere Sichtweise. Wir müssen mutiger agieren und die Anliegen der Bevölkerung umsetzen. Auf nationaler und auf kantonaler Ebene. Dem Zuger Kantonsrat bietet sich schon bald eine Gelegenheit. Mit Motion und Postulat habe ich angeregt, dass zum Schutz unserer Schülerinnen und Schüler künftig die im Kanton Zug arbeitenden Lehrpersonen, genau gleich wie andere Berufsgattungen, vor dem Antritt der Stelle einen Strafregisterauszug vorweisen müssen.

Wenn sie wegen Kinderpornographie oder sexuellen Handlungen an Kindern etc. verurteilt sind, sollen sie nicht angestellt werden dürfen. Klingt eigentlich logisch und einfach umsetzbar. Es geht nicht darum, die Lehrpersonen unter Generalverdacht zu stellen, im Gegenteil, Persönlichkeitsschutz und Datenschutz der Lehrpersonen müssen gegenüber dem Schutz unserer Kinder vor Pädosexuellen Straftätern gegenübergestellt und abgewogen werden. Für mich ist klar, dass der Schutz der Kinder vor sexuellen Übergriffen Vorrang hat und dass es für 99% der Lehrpersonen kein Problem ist, einen Strafregisterauszug vorzulegen.

Zu oft kommt es vor, dass verurteilte Lehr- oder Pflegepersonen in einem Kanton wegen sexuellen Handlungen mit Kindern verurteilt werden und dann in einem anderen Kanton wieder mit Kindern arbeiten dürfen. Diesem Missstand können und sollten wir nun wenigstens im Kanton Zug einen Riegel schieben.

Thomas Werner, Kantonsrat SVP
Unterägeri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#unterägeri
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden