Mitmachen
Artikel

Die Schweiz wird für Asylsuchende noch viel interessanter!

Mit der Schliessung der Balkanroute wird die Schweiz verstärkt zum Ziel von Asylsuchenden! Fachleute rechnen mit über 60’000! Hier locken für jeden medizinische, zahnärztliche und psychiatrische Gratisbehandlung auf Kosten der Steuerzahler. Dazu kommen die staatlichen Integrationsmassnahmen wie Sprachkurse, Ausbildungszulagen, Benimm-Dich-Kurse usw. die immer mehr ausgebaut und vom Staat bezahlt werden.
Früher hat ein Grossteil der abgewiesenen Asylanten unser Land rasch wieder verlassen. Heute aber bleiben 60 bis 80 % der Asylanten in der Schweiz. Mit dem neuen Asylgesetz aber werden es noch weit mehr sein! Bereits heute landen 70 % der Asylanten und vorläufig Aufgenommenen in der Sozialhilfe. Mit dem neuen Asylgesetz werden es noch viel, viel mehr sein! 
Bereits nach fünf bis sieben Jahren sind die Gemeinden und Städte verantwortlich für die Ausrichtung der Sozialhilfe, und das in derselben Höhe wie es jede Bürgerin und jeder Bürger unsere Landes, die jahrelang eingezahlt haben, bekommen würden. Dies alles aber muss der Steuerzahler berappen. Liebe Stimmbürger, lasst Euch diesen Unsinn nicht zumuten. Mit Euerm NEIN zum neuen Asylgesetz könnt Ihr diese Masslosigkeit noch verhindern! 
Karl Nussbaumer
Kantonsrat Menzingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#menzingen
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden