Mitmachen
Artikel

Die SVP Risch-Rotkreuz möchte die Sicherheit in Rotkreuz erhöhen

Die SVP Risch-Rotkreuz beantragt beim Gemeinderat Risch-Rotkreuz die Prüfung zur Installation einer Videoüberwachung am Dorfmattplatz sowie auf dem gesamten Bahnhofsareal (Nord- und Südseite) inklusive sämtlichen Unter- und Überführungen. Eine möglichst zeitnahe Umsetzung wäre wünschenswert.

In der Vergangenheit ist es am Bahnhof Rotkreuz und auf dem Dorfmattplatz immer wieder zu Vorfällen gekommen. Von verbalen sexistischen Belästigungen über leichte bis schwerwiegende körperliche Angriffe und regelmässige Sachbeschädigungen. Das Gefühl von Unsicherheit insbesondere in Abend- und Nachtstunden bei Frauen, älteren Personen wie auch bei Jugendlichen ist stark ausgeprägt.

Rückfragen bei Betroffenen zeigten, dass das Anzeigeverhalten leider auch in Rotkreuz nicht höher ist als anderswo an vergleichbaren Bahnhöfen. Man muss leider davon ausgehen, dass diverse Ereignisse und Übergriffe nie zur Anzeige kommen. Auf schwerwiegende Fälle wird man erst durch Veröffentlichungen in der Presse oder sozialen Medien aufmerksam.

Eine permanente Videoüberwachung kann Vorfälle nicht gänzlich verhindern. Das Bewusstsein, dass ein Areal jedoch Video überwacht wird, erhöht aber mit Sicherheit die Hemmschwelle bei mutmasslichen Tätern und gibt allen Nutzerinnen und Nutzern des Areals ein höheres Sicherheitsgefühl. Zudem können Videoaufnahmen bei der Aufklärung von Straftaten und der Überführung von Straftätern wichtige und entscheidende Informationen liefern.

Die Gemeinde Risch-Rotkreuz hat in den vergangen Jahren einiges unternommen um die Aufenthaltsqualität auf dem Dorfmattplatz und dem Bahnhofsareal auf beiden Seiten der Gleise zu verbessern: Überdachte Sitzplätze, Installation der Sonnen- & Regenschirme sowie zusätzliche Sitzgelegenheiten auf dem Dorfplatz, Aufhellung der Unterführungen, Lancierung der 20er Zone auf der Nordseite und vieles mehr. Dies sind alles Massnahmen in die richtige Richtung.

Die Berücksichtigung/Einhaltung des geltenden Daten- und Persönlichkeitsschutzes, sowie allfällige weitere relevante Gesetze sind hierbei wichtig und unbedingt einzuhalten.

Weitere involvierte Parteien, allen voran die SBB müssen miteinbezogen werden. Abklärungen haben ergeben, dass insbesondere die SBB solchen Massnahmen grundsätzlich sehr positiv gegenüber steht. So wurden schon an hunderten von Bahnhöfen ähnliche Installationen vorgenommen. Dass sich die Polizei für dieses Anliegen ausspricht, liegt auf der Hand.

Alex Haslimann
Präsident SVP Risch-Rotkreuz

Artikel teilen
Kategorien
#risch-rotkreuz
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden