Mitmachen
Artikel

Die wichtigste Zahl: 1.48

Bevor ich jeweils meine Meinung über eine Abstimmungsunterlage bilde, betrachte ich die Ausgangslage. Allgemein ist es in der Politik wichtig sich folgende Fragen zu stellen: Besteht tatsächlich ein Problem? Kann der Staat dies lösen oder wäre es nicht besser und günstiger, wenn der Bürger dies selber eigenverantwortlich löst?

Beim Vaterschaftsurlaub ist die wichtigste Zahl die Sie kennen müssen «1.48». Dies entspricht nämlich der durchschnittlichen Geburtenziffer einer in der Schweiz ansässigen Frau Im Jahre 2019. Das heisst eine Familie – bzw. der Mann – muss sich im Durchschnitt 1.48-mal im Leben Gedanken machen, ob er – falls es ihm wichtig ist – in diesem unglaublich speziellen Jahr der Niederkunft, seine Ferien nicht eher für die Familie einsetzen möchte, anstatt für Ferien im Ausland. Als junger Familienvater war es für mich selbstverständlich, dass ich nach der Geburt meiner Tochter für die Familie anwesend sein wollte. Dementsprechend plante ich zwei von meinen fünf Wochen Ferien in diesem Zeitraum ein und ich persönlich kann dies jedem Mann empfehlen.

Für mich ist es dementsprechend völlig unverständlich, warum Mitte Links einen staatlichen Vaterschaftsurlaub auf Kosten aller erzwingen möchte. Dieses vorpreschen von staatlicher Überregulierung lässt verschiedenste Unternehmen eine defensive Haltung einnehmen. Warum sollten Unternehmen selbständig attraktive Angebote (dazu gehört z.B. auch einen bezahlten Vaterschaftsurlaub) den Mitarbeitern anbieten, wenn Mitte Links ständig mit neuen staatlichen Vorschriften, finanziert über Steuergelder, den Unternehmen vorschreibt?

Bekanntlich gibt es ja nichts gratis. Dementsprechend sollte man bei dieser Abstimmung auch beachten, dass der Vaterschaftsurlaub über höhere Lohnabzüge finanziert wird. Ich denke es sollte doch kein Problem sein sich 1.48-mal im Leben die eigenen Ferien für die Familie einzusetzen. Der angenehme Nebeneffekt ist, dass ohne höhere Lohnabzüge auch mehr Geld für die Familie übrigbleibt. Aus diesen Gründen stimme ich als Familienvater überzeugt nein zum Vaterschaftsurlaub und noch höhere Lohnabzüge.

Beni Riedi
SVP Kantonsrat Baar

Artikel teilen
Kategorien
#baar
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden