Mitmachen
Artikel

Familieninitiative will Wahlfreiheit

Stimmen Sie JA zur Familieninitiative, denn diese will gleich hohe Steuerabzüge für alle Familien mit Kindern, tiefere Steuern für alle, keine Verstaatlichung der Kinder und die Wahlfreiheit der Familienmodelle – dank Beseitigung der Diskriminierung bei den Betreuungsabzügen für Kinder.

Familien mit Kindern, welche diese selbst betreuen, werden heute doppelt bestraft. Einerseits erhalten solche Familien keine Steuerabzüge für die Eigenbetreuung und andererseits bezahlen solche Eltern über ihre Steuern die Subventionen der Krippenplätze für Doppelverdiener-Ehepaare. Die Familieninitiative hätte auch für kinderlose Paare, Singles und Rentner Vorteile, denn dadurch würden weniger Steuergelder für die Subventionierung von Kinderkrippen benötigt.

Um diesen Missstand zu beseitigen, hat der Kanton Zug dieses Modell kantonal eingeführt. Alle bürgerlichen Parteien, SVP, FDP und CVP, haben dabei den Mehrheitsvorschlag der Kommission von 6‘000 Franken Eigen- und Fremdbetreuungsabzug unterstützt. Auf eidgenössischer Ebene ist dieser Missstand allerdings noch nicht behoben, weshalb Familien mit Kindern bei der Bundessteuer weiterhin diskriminiert werden.

Während die CVP die Familieninitiative im Nationalrat grossmehrheitlich unterstützte, muss ich über die abwertende Äusserung von FDP-Präsident Philip Müller staunen, welcher die Familieninitiative „bireweich“ nennt, obwohl die Zuger FDP Kantonsräte genau dieses Modell im Kantonsrat unterstützten. Weiter fordert die FDP an ihrer Delegiertenversammlung zweimal eine Steuererhöhung: Sie will die Autobahnvignette für KMUler, Gewerbetreibende und Familien mehr als verdoppeln und für den ÖV die Mehrwertsteuer auf 8,1% anheben.

Während also die FDP dreimal mehr Steuern fordert – zu Lasten von Familien, Autofahrern und Konsumenten (MwSt.-Erhöhung), sagt die SVP dreimal NEIN zu mehr Steuern. Stimmen Sie deshalb für die Familie und die Wahlfreiheit und sagen Sie JA zur Familieninitiative und NEIN zur 100 Franken Vignette.

Nationalrat Thomas Aeschi
Vizepräsident SVP Kanton Zug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#baar
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden