Mitmachen
Artikel

Fragwürdiges Vorgehen des Rektors des GIBZ

Er will mit der «ausdrücklichen» Unterstützung von Regierungsrätin Silvia Thalmann mit unhaltbaren Versprechungen und fragwürdiger Begründung Jugendliche unter Druck setzen und zum Impfen anregen.

Die Jugendlichen des GIBZ erhielten zum Schulstart ein E-Mail ihres Rektors Patrick Stalder. Mit der Behauptung, dass die Impfung der Schlüssel zur Normalisierung des gesellschaftlichen Lebens sei und im Privatleben wie auch in der Schule für Sicherheit sorge, fordert er die Jugendlichen auf, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen.

Obwohl mittlerweile bekannt ist, dass auch geimpfte Personen Träger des Virus sein- und an Corona erkranken können, behauptet er, dass sie es mit der Impfung in der Hand hätten, der erneuten Ausbreitung des Virus zuvorzukommen. Die Impfquote sei aber noch zu tief.

Der Hammer folgt aber jetzt. Er schreibt, dass mit einer Impfquote von 85% innerhalb einer Klasse auf Masken im Schulzimmer verzichtet werden könne. Damit zwingt er die Schüler/innen zur Bekanntgabe, ob sie geimpft sind oder nicht und erzeugt einen inakzeptablen Druck auf noch nicht geimpfte Jugendliche.

Wer will, soll und kann sich impfen lassen. Die JSVP des Kantons Zug lehnt die ungerechtfertigte Druckausübung, welche erst noch auf falschen Angaben basiert, entschieden ab. Jugendliche dürfen weder direkt noch indirekt zur Impfung oder zur Bekanntgabe, ob sie geimpft sind oder nicht, gezwungen werden. Bildung sollte für alle zugänglich und offen sein, egal ob sich jemand impfen lassen möchte oder nicht!

Die JSVP des Kantons Zug lehnt die Schaffung einer Zweiklassengesellschaft in Zuger Bildungsstätten entschieden ab.

Die JSVP des Kantons Zug fordert die Regierung auf, eine solche Unterdrucksetzung nicht «ausdrücklich zu unterstützen» sondern dringend und sofort korrigierend auf den Rektor des GIBZ einzuwirken, damit dieser seine Druckversuche auf Jugendliche offiziell zurückzieht.

Kathi Büttel, Präsidentin JSVP Kanton Zug

Link zur Kleinen Anfrage

Artikel teilen
Kategorien
#junge svp
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden