Mitmachen
Artikel

Gemeinsam in die Zukunft

Um die Klimaerwärmung zu stoppen, das Artensterben aufzuhalten und unsere Luft, unsere Gewässer und unsere Böden sauber zu halten brauchen wir keine extremen Agrar-Initiativen.

Vielmehr ist ein generelles Umdenken unseres Konsum- und Freizeitverhaltens gefragt. Jede/r kann einen Beitrag für eine bessere Zukunft leisten. Wir alle haben es in der Hand. Wir müssen nicht täglich Fleisch konsumieren. Stattdessen sollte wir uns regional und saisonal und vermehrt pflanzlich ernähren und öfters einheimische Bioprodukte kaufen.

Jeder Einkauf ist ein Auftrag an die Bauernbetriebe. Wir müssen nicht mit dem Flugzeug in die Ferien verreisen und wir brauchen schon gar nicht überdimensionale Hotel-Anlagen in der sonst unberührten Natur. Bevor wir also unsere Lebensmittelproduktion aufs Spiel setzen, tausende Arbeitsplätze abschaffen und unsere Probleme einfach in andere Länder exportieren, sollten wir alle einen Beitrag leisten.

Mir liegt die Natur am Herzen, ich stimme 2x Nein zu den extremen Agrar-Initiativen.

Ralph Ryser, SVP Kantonsrat, Unterägeri

Artikel teilen
Kategorien
#unterägeri
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden