Mitmachen
Artikel

Häusliche Gewalt – ein trauriges Kapitel

Das Jahr geht dem Ende entgegen – eine traurige Entwicklung im Kanton Zug dominierte jedoch die politische Agenda. So wurde im Verlaufe dieses Jahres bekannt, dass die Zuger Polizei im Jahre 2018 insgesamt 439 Interventionen wegen häuslicher Gewalt ausüben musste. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Interventionen um 53 Einsätze an.

Während einer Debatte im Kantonsrat wurde schnell klar, dass die Politik hier weitere Mittel sprechen muss. Selbstverständlich ist für die jeweiligen Opfer die Nationalität, der Bildungsstand des Täters usw. völlig irrelevant.

Laut meinem Verständnis müssen jedoch, bevor weitere Mittel bzw. Massnahmen beschlossen werden, die Zahlen genauer unter die Lupe genommen werden. Diese Tatsachen sehen im Kanton Zug folgendermassen aus: Seit dem Jahr 2015 sind mehr als 50% der beschuldigten keine Schweizer. Im gleichen Zeitraum lag der prozentuale Anteil an Ausländern der ständigen Wohnbevölkerung im Kanton Zug zwischen 27% und 28 %.

Auch wenn es von linker Seite immer wieder versucht wird, können wir es nicht schönreden. Bei den beschuldigten im Bereich häuslicher Gewalt sind die Ausländer klar übervertreten. Wenn wir nun von diesem Fakt ausgehen, ist es doch selbsterklärend, dass wir nicht mit Glanzprospekten gegen weitere Zunahmen von Fällen mit häuslicher Gewalt vorgehen können.

Viel wichtiger ist, dass wir Klartext sprechen und der gesamten Bevölkerung klar machen, dass häusliche Gewalt nicht toleriert werden darf! Im Bereich häuslicher Gewalt muss eine Nulltoleranz gefordert werden und genau dort muss die Politik der Justiz den Rücken stärken!

Beni Riedi, Baar
Kantonsrat SVP

Artikel teilen
Kategorien
#baar
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden