Mitmachen
Artikel

Hat Unterägeri ein Asylproblem?

Die Asylanten werden vom Bund auf die Kantone verteilt. Die Kantone ihrerseits sind verpflichtet, die Asylanten unterzubringen. Entweder in zentral gelegenen, grossen Asylzentren, oder verteilt auf die verschiedenen Gemeinden. Der Kanton Zug verteilt sie auf die Gemeinden. Die Direktion des Innern, welcher Frau Weichelt  vorsteht, erstellte dazu einen Verteilschlüssel. Nach diesem Schlüssel müsste die Gemeinde Unterägeri 45 Asylanten aufnehmen. Schon im April 2012 zählte die Gemeinde Unterägeri 107 statt 45 Asylanten. Um die Gründe zu erfahren, reichte die SVP Unterägeri durch ihren Kantonsrat Thomas Werner bei der Gemeinde Unterägeri eine Interpellation ein.

Dateien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#unterägeri
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden