Mitmachen
Artikel

Hütet Euch am Morgarten – die Unternehmenssteuerreform III (USR III) könnte für den Kanton Zug ins Auge gehen – das kommt mir bekannt vor

Langsam wird die USR III politisch aktuell.  Die Zugerzeitung titelte  kürzlich „die Reform wird zur Belastungsprobe“ um weiter  festzustellen, dass man der USR III „gelassen“ entgegensehen könne. Wirklich? Nein ich bin ganz und gar  nicht einverstanden, dass das so stimmt.  Auch wenn die Vorlage noch nicht in allen Zügen fertig ausgestaltet ist, bleiben doch ein paar Punkte die noch nicht überzeugen. 
Erstens ist die Gegenfinanzierung zu den Steuerausfällen gar nicht festgezurrt.  Auch der Bund muss zukünftig von Defiziten  ausgehen.  Zweitens erinnere ich mich gut an die Diskussion zum  NFA: Vier von fünf Zuger Parlamentariern, stimmten dem NFA zu, das Volk behielt mit 85% Nein mehr als recht: 2008 ging man von einer Belastung von CHF 121 Mio. aus. In der Zwischenzeit wissen wir es besser – Zug budgetiert für 2016 mit CHF 326 Mio.  NFA und gleichzeitigem Defizit von CHF 176,3 Mio.! Eine nochmalige solche totale Fehleinschätzung können wir uns nicht leisten. Drittens: Wir haben hier, nicht wie Zürich, Genf und Basel-Stadt Standortvorteile à gogo. 
Der Vorteil hier sind die moderaten Steuern! Wenn alle anderen ähnlich tiefe Unternehmenssteuern  anbieten, besteht doch kein Grund mehr hierher zu kommen – auch nicht zu bleiben.
Philip C. Brunner
Kantonsrat, Zug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#kanton zug
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden