Mitmachen
Artikel

IG Pro Wirtschaft + Stadt Zug

Am Donnerstag, 3. Oktober 2019, ist im gotischen Saal der Bürgergemeinde Zug erstmalig ein Anlass der IG „Pro Wirtschaft + Stadt Zug“ durchgeführt worden. Die Interessengemeinschaft ist jüngst ins Leben gerufen worden, mit dem Ziel und Zweck, Wirtschaftsthemen der interessierten Bevölkerung in der Stadt Zug vortragen zu können. Der Referent dieser Premiere war Felix Zulauf, eine als Investor und Berater weltweit bekannte Persönlichkeit mit Wohnsitz in Zug.

Stehend links der Referent Felix Zulauf und rechts der Moderator und Präsident IG „Pro Wirtschaft + Stadt Zug“, Philip C. Brunner

Das anwesende Publikum hat unter dem Titel „Paradigma Wechsel in Wirtschaft und Geopolitik“ höchst interessante Einblicke in das gegenwärtige Zeitgeschehen gewinnen können. Die derzeitige Wohlstands-Hochblüte könnte in den kommenden Jahren in Bedrängnis geraten. Ein gewichtiger Faktor ist die Demografie: Das Bevölkerungswachstum von 35 OECD-Staaten inklusive China wird gemäss Prognosen für die kommenden Jahrzehnte negativ ausfallen, was sich wiederum bremsend auf das Wirtschaftswachstum auswirken dürfte.

Protektionistische Massnahmen haben über die letzten Jahre stark zugenommen und werden uns vorrausichtlich eine Zeit lang erhalten bleiben. Die Sozialausgaben sind gerade in westlichen Staaten wie in Europa auf hohem Niveau, wo der Mittelstand – welcher einen guten Teil der Rechnung bezahlt – nur spärlich vom Wachstum profitieren konnte. Kommt hinzu, dass Wirtschaftswachstum mit höherem Schuldenwachstum ein Stück weit erkauft worden ist.

All dies drückt auf die Wachstumsrate. Als Folge davon dürften auch die Zinsen vorerst tief bleiben. Ein spezielles Augenmerk ist auf China gelegt worden, dem „Elefanten im Wohnzimmer“. Für die vergangenen drei Jahrzehnte war die Volksrepublik China ein wichtiger Treiber des Wachstums. Heute muss man feststellen, dass China vor einem riesigen Schuldenberg steht und höchstwahrscheinlich nicht mehr als Zugpferd der Weltwirtschaft dienen kann.

Natürlich durfte an diesem Abend auch die Klimathematik nicht fehlen, zum Teil dem Zeitgeist geschuldet, vor allem aber auch weil es im Verlauf der Geschichte Hinweise auf das Einhergehen vom Klimawandel und Regimewechsel gibt. Ob wir aktuell in einer Zeit eines solch brachialen Klimawandels stehen, darüber scheiden sich bekanntlich die Geister.  Dass China die USA als Hegemon herausfordert, zeichnet sich jedoch ab.

Nach dem spannenden Vortrag von Felix Zulauf und einer ausführlichen Diskussion traf man sich im Foyer des alten Rathauses zum Apéro, wo die angeregten Gespräche fortgeführt werden konnten. Unter den zahlreichen Gästen fanden sich auch der Zuger Landammann Stephan Schleiss, Regierungsrat und Finanzdirektor Heinz Tännler sowie Nationalrat Thomas Aeschi.

Für die IG „Pro Wirtschaft + Stadt Zug“
Thomas Dubach, Geschäftsführer
Artikel teilen
Kategorien
#stadt zug
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden