Mitmachen
Artikel

Integration fängt bei jedem Einzelnen an!

Das Bundesgesetz über Ausländer- und Ausländerinnen (AuG) verlangt von den Kantonen und Gemeinden integrationsfördernde Massnahmen. Der Kanton Zug bietet Interessierten bereits heute Anlaufstellen und eine Fülle an Programmen und Möglichkeiten. Angebote die aber nur dann zum Ziel führen, wenn auch von Seiten der Migrantinnen und Migranten der entsprechende Wille vorhanden ist.

Das zur Abstimmung vorliegende kantonale Integrationsgesetzt verpflichtet aber nur Gemeinden und Kanton zu weiterführenden, kostspieligen Aktivitäten und Massnahmen. An die Migrationsbevölkerung werden im Rahmen dieses Gesetzes aber keinerlei verpflichtende Bedingungen gestellt.

Ein Papiertiger der zusätzliche Stellen in der Betreuungsindustrie generiert. Diese wiederum wird weitere kreative Programme entwickeln und somit den Finanzhaushalt von Gemeinden und Kanton in die Höhe treiben.

Daher am 22.9. ein klares NEIN zum kantonalen Integrationsgesetz. NEIN zu immer mehr Staat und immer weniger Eigenverantwortung.

Rolf Ineichen
Präsident SVP Cham

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#cham
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden