Mitmachen
Artikel

Lieber weniger Probleme als einfache Wahlkämpfe

Entgegen der Darstellung in Gewissen Medien – die Veröffentlichenden bisher ausgenommen – sind die Mitglieder und Repräsentanten der Zuger SVP keineswegs der Meinung, dass es im Wahljahr nicht gut läuft, weil im Moment weniger sogenannte Asylsuchende in die Schweiz gelangen.

Sinkende Zahlen von Migranten, welche nicht direkt aus einem Land einreisen, in dem sie an Leib und Leben bedroht sind und die unser gutgemeintes Asylrecht arg strapazieren – wenn nicht ausnutzen, sind sehr willkommen. Unabhängig von Wahljahren. Weniger erfreulich bleibt leider die Tatsache, dass die Nation mit den bereits anwesenden Migranten gut beschäftigt ist. Und das wird bei gleichbleibender Praxis noch lange und auf Generationen hinweg so bleiben.

Auch das Thema Klimawandel verschläft die «Sünneli Partei»‎ keineswegs. Im Gegenteil. Zwischen Eiszeit-Warnungen in den Siebzigerjahren, Waldsterben, Ozonloch, Klimaerwärmung und aktuell Klimaveränderung hat die SVP nie zu Umweltverschmutzung oder Ressourcenvernichtung aufgerufen.

Lediglich der Einfluss des Menschen (oder der Schweiz) und die Wirksamkeit von staatlichen Eingriffen werden nüchtern analysiert und abgewogen. Dabei war die Abhängigkeit bei der Energieversorgung oder Mobilität von nahöstlichen Fossilbrennstofflieferanten nie die Wunschversorgungsvariante. Aber ebenso wenig die Abhängigkeit von fernöstlichen Lieferanten seltener Erden, wie sie für die sogenannten erneuerbaren Energien in hohem Masse benötigt werden.

Selbstverständlich wünschen wir uns, dass die Kernfusion mehr Energie produziert, als die isolierenden Magneten und die Ionisierung von Wasserstoff verbrauchen. Oder, dass die Atomenergie der nächsten Generation weniger Abfall produzieren wird. Solche technologischen Fortschritte wurden aber noch nie durch Technologieverbote oder -diktate erreicht. Und deshalb setzen wir auf freie Wirtschaft und freie Forschung.

‎Wollen Sie saubere Landschaften, eine gute Mischung aus intakten Lebensräumen und einem hohen Selbstversorgungsgrad, vertrauen Sie unseren Technologieforschern und wünschen sich Sinnvolles, Mach- und Finanzierbares anstelle von teuren, ungewissen und überhasteten Experimenten und Ideologien? Dann können Sie mit gutem Gewissen die Kandidaten der SVP Wählen.

Andreas Bächtold
Mitglied Parteileitung SVP Kanton Zug

Artikel teilen
Kategorien
#neuheim
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden