Mitmachen
Artikel

Mundart hat keinen Platz im Schulzimmer

Erst kürzlich ist in einer Zeitschrift ein Artikel über die Mundart erschienen. Dort erklärte Jürg Brühlmann vom Schweizerischen Lehrerverband. «Bei uns gibt es derzeit keine entsprechenden Richtlinien», es sei Aufgabe der Kantone und der Erziehungs-direktorenkonferenz, die Unterrichtssprache zu regeln. Und von dieser Seite sei die Weisung klar: «Es wird konsequent Hochdeutsch gesprochen.» Ursprung dieser Regelung sei das schlechte Abschneiden der Schweiz bei der Pisa-Studie vor rund zehn Jahren – dieses habe man auf mangelnde Schriftdeutsch-kenntnisse der Schüler zurückgeführt.
Das Problem kennen auch die Österreicher. Unsere östlichen Nachbarn werden ebenso durch unser Nachbarland Deutschland beeinflusst, auch in Österreich hat man nun reagiert und ruft die Lehrerschaft auf der Entwicklung Einhalt zu gebieten. Ja sogar eine Broschüre für die Eltern wurde lanciert, welche in den Schulen verteilt wird. Im erschienen Artikel wird Jürg Brühlmann vom Schweizerischen Lehrerverband zitiert, dass er sich aber bewusst sei, dass das Thema die Bevölkerung bewegt. 
Spätestens, seitdem mit dem Kanton Aargau im Mai schon der zweite Kanton eine Initiative angenommen hat, die Mundart als Unterrichtssprache im Kindergarten verlangt. In Zürich stimmte das Stimmvolk diesem Grundsatz schon im Jahr 2011 zu.
Gemäß dem Interview der Tageszeitung räumt sogar Jürg Brühlmann vom Lehrerverband ein: «Vielleicht wäre es sinnvoller, im Unterricht nur zu 80 statt zu 100 Prozent Hochdeutsch zu sprechen.» Eine solche Regelung würde nicht nur dem Erhalt des Dialekts, sondern allenfalls auch der Integration ausländischer Schüler dienen.
Genau das fordert die SVP des Kantons Zug, nicht mehr und nicht weniger. Nehmen Sie deshalb Mundartinitiative an und lehnen Sie den Gegenvorschlag ab.
Kantonsrat Ralph Ryser, SVP Unterägeri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#kanton zug
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden