Mitmachen
Artikel

Muss der Kanton Zug die Integration der Expats mehr fördern und fordern?

Die Integration von Expats muss nicht noch mehr gefördert werden. Expats, Fachleute internationaler Unternehmen, die mit ihren Familien in den Kanton Zug ziehen, treffen hier auf ein offenes Volk, welches weiss, dass es den Expats viel zu verdanken hat. Es gibt kaum einen Platz auf dieser Welt, an dem die Integration einfacher wäre, als im Kanton Zug. Wer es hier nicht schafft sich zu integrieren, dem fehlt es nicht am Angebot sondern entweder am Interesse am Willen oder am Anstand. Im Gegensatz zu anderen “Besuchern“ unseres Landes welche die Wirtschaft aus einer ganz anderen Perspektive sehen, habe ich die Erfahrung gemacht, dass für die Expats logisch und klar ist, dass sie sich an unsere Gesetze halten und sich so gut wie möglich an unsere Gepflogenheiten anpassen. So dass nicht wir sie, sondern sie sich integrieren. Durch weitere Angebote die Integration der Expats noch zu fördern, ist völlig verfehlt. Angebote gibt es genug und Expats müssen und können sich auch ohne Integrationsprogramme integrieren. So gesehen gibt es also auch keinen Grund, mehr Integration zu fordern.

Allerdings wird mittlerweile die immer schneller immer grösser werdende Anzahl der Expats, welche immer öfter nur für kurze Zeit hier sind, durch uns schone etwas anders wahrgenommen. Kaum ein Spielplatz, auf welchem nebst Schweizerdeutsch nicht auch noch Englisch oder Deutsch gesprochen wird. Ich kenne einige sehr gut integrierte Expats. Ich stelle aber auch fest, dass in einigen Gemeinden wohl viele Expats zuziehen, sie aber sehr selten anzutreffen sind, die Liegenschaften oft leer stehen und sie sich zu wenig bis gar nicht um den Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung bemühen oder sich einfach nicht am Dorfleben beteiligen. Das ist nicht gut, da wünsche ich mir natürlich schon mehr Integration. Diese zu fordern fällt mir aber schwer weil ich noch immer der festen Überzeugung bin, dass dies eigentlich zum normalen Anstand zum Interesse und Respekt gegenüber dem Gastgeberland gehört.

Thomas Werner, Unterägeri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#unterägeri
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden