Mitmachen
Artikel

Nein zu Stimmrechtsalter 16

Im Frühjahr 2018 beschloss eine knappe Mehrheit des Zuger Kantonsrates, bestehend aus CVP, GLP, SP und ALG, die Einführung von Wahl- und Abstimmungshilfen für junge Erwachsene zwischen dem 18. und 25. (!) Lebensjahr.

Abstimmungen und Wahlen seien für jungen Erwachsene schlicht zu «kompliziert» und zu «juristisch», so der damalige Tenor. Oder um es mit anderen Worten zu sagen, wurde mit der Schaffung dieser Wahl- und Abstimmungshilfen die politische Urteilsfähigkeit von 25Jährigen in Frage gestellt. Jetzt, knapp zwei Jahre später, fordert die gleiche politische Ecke die Einführung des Stimmrechtsalters 16.

Wo bitteschön ist da die Logik?  Die SVP jedenfalls kann dieser Mitte-Links-Logik nicht folgen. Es gibt keinen Grund, die bewährten Spielregeln unserer demokratischen Mitwirkungsrechte zu ändern. Politische und zivilrechtliche Mündigkeit sollen auch künftig Hand in Hand gehen und bei 18 Jahren liegen.

Michael Riboni, SVP-Kantonsrat, Baar

Artikel teilen
Kategorien
#baar
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden