Mitmachen
Artikel

Nein zur Alters- oder Amtszeitbeschränkung von Exekutivmitgliedern

Auf den ersten Blick scheint eine Amtszeitbeschränkung für Exekutivmitglieder eine attraktive Idee zu sein. Jüngere Bewerber und somit eine Auffrischung von Ideen und Inhalten hätten vermeintlich eher eine Chance.

Oft wird jedoch die politische Stellung eines einzelnen Mitgliedes der Executive überschätzt; denn Baar kennt ein ausgeprägtes System der Machtteilung. Weiter gilt es zu bedenken, dass die Aufgaben in einem solchen Amt immer komplexer werden. Die Einarbeitungszeit in diese verantwortungsvolle Arbeit dauert in der Regel mehrere Jahre. Zudem haben bei jeden Wahlen die Wähler das Recht, eine Person nicht mehr zu bestätigen, wenn sie mit dem Ergebnis ihrer Arbeit nicht zufrieden sind.

Wird sie wieder gewählt, bekommt sie direkt die Bestätigung, dass die Bevölkerung hinter ihr steht. Schliesslich ist es auch wichtig, dass in einer ständig wachsenden und älter werdenden Generation auch die etwas ältere Wählerschaft in unseren Gremien vertreten ist.

Aufgrund dieser Überlegungen bin ich klar gegen eine Alters- oder Amtszeitbeschränkung. Sie ist nicht sinnvoll, da sie die persönlichen Rechte der Wählerinnen und Wähler sowie der Exekutivmitglieder massiv beschneiden würde.

Gloria Isler
SVP Kantonsrätin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#baar
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden