Mitmachen
Artikel

Nein zur Zwängerei! Nein zum Filz! NEIN zur Majorzinitiative!

Unser bewährtes Proporzsystem stellt sicher, dass alle Parteien, Meinungen und Anschauungen gerecht und nach ihrem Wähleranteil in den Behörden vertreten sind. Genau das Gegenteil möchten die Mittenparteien CVP und FDP mit der Majorzinitiative nun zum 3. Mal innerhalb von 15 Jahren erzwingen. Bereits zweimal bestätigten die Zuger Stimmberechtigten 1997 und 2001, dass sie weiterhin im bewährten Verfahren wählen möchten.

Das Majorzsystem ist eine reine Personen-Wahl. So wird die Chance für eine erfolgreiche Wahl von weniger bekannten oder jüngeren politisch aktiven Leuten erschwert. Der Majorz führt dazu, dass die Kandidaten der stärksten Partei übermässig in der Regierung und im Gemeinderat vertreten sind. Die Folgen wären, dass eine Minderheit des Stimmvolkes die Mehrheit der Regierungssitze erhält. Das klingt natürlich für die CVP und die FDP sehr verlockend, jedoch wird die politische Akzeptanz der Bevölkerung gestört. Nur das ausgewogene Verhältnis aller Parteien und des Gedankenguts das sie vertreten, stellt sicher, dass sich nicht das Beziehungsnetz einiger weniger auf Kosten aller anderen ausbreiten kann.

Wer gegen den Majorz stimmt, stimmt damit auch gegen Filz, Vetternwirtschaft zum Wohle der ganzen Bevölkerung!

Beni Riedi, Baar
SVP Kantonsrat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#kanton zug
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden