Mitmachen
Artikel

Noten erlauben Standortbestimmung

In der Abstimmungsbroschüre zu den beiden Noteninitiativen vertritt die Zuger Regierung die Meinung, Kinder wüssten in den ersten drei Schuljahren auch ohne Noten sehr genau, wo sie stehen, was sie geleistet haben und was sie können. Dazu sei in den letzten Jahren eine wirkungsvolle Kultur des Beurteilens und Förderns eingeführt worden. Dass die Schulen im Kanton Zug damit auf dem richtigen Weg seien, werde durch die guten Leistungen der Schulkinder belegt.

Das klingt alles sehr gut – und ändert trotzdem nichts an der Tatsache, dass Kinder mit Noten noch viel genauer wissen, wo sie stehen, was sie geleistet haben und was sie können. Deshalb: Stimmen Sie bitte Ja zu den beiden Noteninitiativen, die am 11. März zur Abstimmung gelangen. Und stellen Sie mit einem Kreuz bei der Verfassungsinitiative sicher, dass der Kantonsrat die Notenpflicht nicht gleich wieder abschafft. Zudem haben Sie mit der Verfassungsinitiative die Garantie, dass es während drei Jahren zu keinen Schulversuchen ohne Noten kommt.

Fredy Joller jun., 6313 Edlibach
26. Februar 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#kanton zug
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden