Mitmachen
Artikel

Parkrauminitiative in 40 Tagen zustande gekommen

Die Parkrauminitiative wurde lanciert nachdem der Stadtrat von Zug per 01.01.2018 die Parkgebühren in der Stadt Zug massiv erhöht hat

von links
Alessandro Ehrbar, SVP-Kandidat GGR/KR
Gregor Bruhin, GGR-Fraktionschef SVP Stadt Zug
Raphael Tschan, Mitglied Co-Präsidium Parkrauminitiative, SVP-Kandidat GGR/KR
Cornelia Stierli, Mitglied GGR, Mitglied Co-Präsidium Parkrauminitiative
Martin Würmli, Stadtschreiber, Vertreter der Stadt Zug
NIko Trlin, Mitglied Co-Präsidium Parkrauminitiative, SVP-Kandidat GGR/KR
Philip C. Brunner, Präsident SVP Stadt Zug, Kantonsrat

Medienmitteilung SVP Stadt Zug

Seit dem 1. März 2018 sammelte die SVP Stadt Zug für die Initiative „JA zur Parkraumbewirtschaftung mit Mass“ kurz Parkrauminitiative. Die Unterschriftensammlung kann nun innert kürzester Zeit abgeschlossen werden und die Unterschriften werden am Dienstag, 10. April 2018 / 08.00 Uhr dem Stadtrat von Zug übergeben. Dadurch ist die Initiative in rund 40 Tagen zustande gekommen, was die Empörung der Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Zug gut abbildet.

Die Parkrauminitiative wurde lanciert nachdem der Stadtrat von Zug per 01.01.2018 die Parkgebühren in der Stadt Zug massiv erhöht hat. Die Erhöhungen hatten teilweise eine Verdoppelung der Parkgebühren zur Folge hatte. Weiter wurde die Gebührenpflicht auf Sonn- und Feiertage ausgeweitet. Vor dem Hintergrund, dass die Stadt Zug schon vor der Parkgebührenerhöhung eine Gewinnmarge von 22% erwirtschaftete, ist diese Gebührenerhöhung ein Hohn.

Eine reine Abzockerei auf dem Buckel des Autofahrers und insbesondere auf Kosten des Gewerbes. Ebenfalls soll die Einteilung der Parkplätze mit System in drei Zonen erfolgen (Kurzzeit, mittlere Zeit, Langzeit). Zeitgleich soll diese Massnahme aber nicht zu massiven Gebührensteigerungen führen. Auch ist die Anzahl der Parkplätze für Behinderte in der Stadt Zug ungenügend. Diese fehlen z.B. gänzlich beim Hafenrestaurant. Eine entsprechende Berücksichtigung von Parkplätzen für Menschen mit einer Behinderung ist zwingend.

All diese Gründe haben bei den Zugerinnen und Zuger Gehör gefunden, weshalb die Initiative auch in kürzester Zeit zustande gekommen ist.

Die Initiative wird am Dienstag, 10. April 2018, 08:00 Uhr dem Stadtrat vor dem Stadthaus von Zug übergeben. Wir laden Sie herzlich ein, bei der Übergabe teilzunehmen und bitten Sie dazu, uns kurz vorab Bescheid zu geben.

Bericht Zuger Zeitung vom 10. April 2018

Rückfragen an:

Cornelia Stierli, Co-Präsidentin Initiativkommitee, Gemeinderätin SVP Stadt Zug
079 298 98 79 / cstierli@quickline.ch

Raphael Tschan, Co-Präsident Initiativkommitee
079 835 00 02 / rt@raphael-tschan.ch

Niko Trlin, Co-Präsident Initiativkommitee
079 290 06 14 / niko.trlin@gmail.com

Artikel teilen
Kategorien
#stadt zug
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden