Mitmachen
Artikel

Verdoppelung des Vaterschafturlaubes für Chamer Gemeindeangestellte – falscher kann ein Zeitpunkt nicht sein

Die Gemeindeversammlung Cham hat am 20.09.2022 entschieden, den Vaterschaftsurlaub für Gemeindeangestellte von 2 auf 4 Wochen zu verdoppeln. Einzig die SVP hat sich entschieden dagegen positioniert, da der Zeitpunkt dafür nicht schlechter sein könnte.

Auf kantonaler Ebene haben sowohl linke Ideen («Elternzeit») sowie auch eine Verdoppelung des Vaterschaftsurlaubes auf 4 Wochen bis dato klar Schiffbruch erlitten. Nun prescht die Gemeinde Cham vor und lässt es sogar zu, dass es in den Reihen der Mitarbeitenden zu Ungleichheiten kommt – ist z. B. ein Lehrer nach kommunalem Reglement angestellt, erhält er 4 Wochen Urlaub – sein kantonal angestellter Kollege bleibt auf 2 Wochen sitzen.

Ob damit die Attraktivität als Arbeitgeber gestärkt wird, was ja das Ziel dieser Massnahme ist, bleibt mehr als fraglich. Fraglich ist auch, was bei einer Volksabstimmung resultieren würde – die Zuger Stimmbevölkerung hat im September 2020 dem 2-wöchigen Vaterschaftsurlaub nämlich nur sehr knapp mit 52.9% JA-Stimmen zugestimmt – wären es 4 Wochen gewesen, so hätten die Zugerinnen und Zuger die Vorlage mit grösster Sicherheit abgelehnt.

Die SVP ist zudem der Meinung, dass die Gemeinde als Vertreterin des Staates in der derzeit prekären Gesamtlage mit dem deutlichen Ausbau des Vaterschaftsurlaubes ein falsches, ja gar unsolidarisches Zeichen setzt: Was sagt wohl ein Patron eines KMU oder Kleinbetriebes dazu, welcher aktuell kaum weiss, wie er seine Rechnungen und Löhne bezahlen soll? Was sagt eine Verkäuferin im Detailhandel dazu, welche in den letzten 2 Jahren physisch und psychisch an ihre Grenzen gelangt ist? Man weiss es nicht.

An der Gemeindeversammlung blieb sowohl der Präsident des Gewerbevereines Cham (Die Mitte) stumm sowie auch die gesamte FDP, welche sich zumindest vordergründig für einen schlanken Staat einsetzt. Ein Verhalten, welches sich die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger für den 2. Oktober 2022 dringend merken müssen – die SVP steht auch in Zukunft für die Entlastung aller Bürgerinnen und Bürger ein und verteilt keine Benefits an Berufsgruppen, welche heute schon überdurchschnittlich gut bezahlt sind und die Angst vor einem Arbeitsplatzverlust nur vom Hörensagen kennen.

Marc Plüss, Vizepräsident SVP Cham

Artikel teilen
Kategorien
#cham
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6300 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden