Mitmachen
Artikel

Zurück zur Vernunft

Die Corona-Einschränkungen nehmen uns in den Würgegriff: finanziell und mental. Teilweise werden sie mit ungeheuer viel Steuergeldern abgefedert. Der Schuldenberg türmt sich in schwindelerregende Höhen. Das Überleben wird für viele täglich schwieriger. So wird uns und vor allem den kommenden Generationen, welche diesen Schuldenberg abtragen müssen, der überlebenswichtige Sauerstoff und damit der Atem genommen. Das muss unbedingt verhindert werden.

Der Ruf nach immer mehr Staat hat durch die Corona-Krise weiteren Aufwind erfahren. Es wird mehr Geld ausgegeben, als vorhanden ist. Aber eines Tages folgt die Rechnung, und die Schulden müssen zurückbezahlt werden. Inflationäre Entwicklungen, Steuererhöhungen und Sparpakete lassen sich dann wohl nicht verhindern.

Wir müssen der Versuchung des Negativzinsumfelds widerstehen und uns von der Schuldenwirtschaft wieder zurück auf die Tugenden besinnen, welche den Erfolg der Schweiz auszeichnen: Selbstständigkeit, Sicherheit und Stabilität in einer austarierten föderalistischen Gesellschaftsordnung.

Wir müssen wieder vernünftig werden, damit unsere Wirtschaft und unser Leben nicht entgleisen und wieder Fahrt aufnehmen können. Auch wenn New Economy, bedingungsloses Grundeinkommen, voraussetzungslos gewährte Taggelder und grosszügig fliessende staatliche Hilfsgelder noch so reizvoll sein mögen, müssen wir zurück zu den Werten finden, welche unseren heutigen Wohlstand und damit auch die wirklich nötige Hilfe bei wirtschaftlichen Krisen ermöglicht haben.

Leistung muss sich wieder lohnen, aber dazu muss sie überhaupt erst wieder möglich werden. Hierzu bedarf es dringend der Lockerung der einschneidenden Massnahmen durch den Bundesrat. Bei auferlegten Berufsverboten samt deren indirekten Auswirkungen auf Gewerbe und Wirtschaft ist eine solche Rückkehr nicht zu bewerkstelligen.

Den Erfolg erarbeiten und behalten ist nicht ohne Anstrengung zu bewältigen. Deshalb müssen wir alle unsere persönliche Verantwortung und nach Möglichkeit auch Verantwortung für die Gemeinschaft wahrnehmen. Nur so können wir lernen, mit dem Virus zu leben, die Massnahmen zu lockern, unsere Zukunftsperspektive wiederzuerlangen und so den Wohlstand in unserem Land zum Wohle aller erhalten.

Holen wir uns unser Leben zurück, öffnen die Restaurants, Geschäfte und Kultureinrichtungen mit den bewährten Schutzkonzepten!

Michael Arnold, Kantonsrat FDP, Baar
Philip C. Brunner, Kantonsrat SVP, Zug
Peter Letter, Kantonsrat FDP, Oberägeri
Adrian Risi, Kantonsrat SVP, Zug
Peter Rust, Kantonsrat CVP, Walchwil
Beat Unternährer, Kantonsrat FDP, Hünenberg

Artikel teilen
Kategorien
#kanton zug
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden