Mitmachen
Artikel

Die Begrenzungsinitiative stärkt die Handlungsfreiheit der Schweiz

Die Personenfreizügigkeit ist ein Vertrag, der es rund 350 Millionen europäischen Staatsbürgern erlaubt, in die Schweiz zu ziehen, hier zu arbeiten und hier zu wohnen. Kündigt man diesen Vertrag, wie es die Begrenzungsinitiative vorsieht, wenn mit der EU keine gütliche Einigung gefunden wird, ändert dies nichts an der Möglichkeit der Schweiz, in Zukunft selbständig zu entscheiden, wie viele europäische Staatsbürger hier Wohnsitz nehmen und arbeiten dürfen.

Wenn es die Schweiz will, werden auch in Zukunft 350 Millionen europäische Staatsbürger das Recht erhalten, in der Schweiz zu arbeiten. Der Unterschied zur heutigen Situation ist, dass die Schweiz dieses Recht selbständig einschränken oder nur für bestimmte Personen vorsehen kann.

Mit anderen Worten stärkt die Begrenzungsinitiative die Handlungsfreiheit der Schweiz sowohl in wirtschaftlicher als auch in politischer Hinsicht. Deshalb verdient die Initiative unsere Zustimmung.

Dr. Manuel Brandenberg, Rechtsanwalt, Kantonsrat,
Fraktionspräsident SVP Kanton Zug

Artikel teilen
Kategorien
#stadt zug
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden