Mitmachen
Artikel

Breit abgestütztes Komitee für ein JA zum neuen Steuergesetz

Im Hinblick auf die kantonale Volksabstimmung vom 30. November 2008 hat sich ein überparteiliches Komitee „Ja zum Steuergesetz“ gebildet, welches sich für die Revision des Zuger Steuergesetzes einsetzt. Das Komitee ist breit abgestützt: Das Co-Präsidium setzt sich aus den kantonalen Partei- und Fraktionspräsidenten von CVP, FDP und SVP zusammen. Zudem unterstützen die Zuger Wirtschaftsverbände die Gesetzesrevision.

Am 29. Mai hat der Zuger Kantonsrat eine Änderung des Steuergesetzes beschlossen. Mit der Revision des Steuergesetzes wollen Kantonsrat und Regierungsrat erreichen, dass der Kanton Zug ein attraktiver und konkurrenzfähiger Lebensraum und Wirtschaftsstandort bleibt. Ebenso sollen mit der Revision des Steuergesetzes die Familien, der Mittelstand, die Mieter, aber auch vermögende Steuerzahler entlastet werden. Nachdem die Zuger Stimmberechtigten am 26. November 2006 mit deutlicher Mehrheit der ersten Teilrevision des Steuergesetzes zugestimmt haben, ist es wichtig, nun auch das zweite Revisions-paket zu verabschieden. Einzelne Änderungen im Rahmen dieser zweiten Vorlage werden aufgrund neuer Bundesgesetze bzw. revidierten Bundesrechts nötig. Sodann soll dem Standortwettbewerb Rechnung getragen werden.

Die Revision des Steuergesetzes bringt folgende Neuerungen:

  • Für Familien und Mittelstand: Erhöhung des Kinderabzugs, Erhöhung des Freibetrags bei der Vermögenssteuer sowie Erhöhung der Reineinkommensgrenze beim Mieterabzug
  • Für Unternehmer, Aktionäre und Gewerbebetriebe: Milderung der wirtschaftlichen Doppelbelastung und Senkung der Gewinnsteuern der Unternehmungen
  • Für vermögende Steuerzahler: steuerliche Entlastung grosser Vermögen

Mit dem neuen Steuergesetz kann der Kanton Zug noch bessere Rahmenbedingungen für Gewerbe- und Industriebetriebe sowie andere Unternehmungen bieten. Die Lebensqualität von Familien und Mittelstand wird verbessert. Zudem stärkt das neue Steuergesetz den Kanton Zug als attraktiven Lebens- und Wirtschaftsraum im immer härteren Standortwettbewerb.

Die Revision des Steuergesetzes wird von einer breiten Koalition befürwortet: Die bürgerlichen Parteien FDP, SVP und CVP stehen ebenso hinter der Vorlage wie auch die Zuger Wirtschafts- und Branchenverbände.

Im Co-Präsidium des Komitees nehmen die kantonalen Parteipräsidenten Andreas Huwyler (CVP), Andreas Kleeb (FDP) und Stephan Schleiss (SVP) sowie Fraktionspräsidentin Margrit Landtwing (CVP) und die Fraktionspräsidenten Daniel Grunder (FDP) und Moritz Schmid (SVP) Einsitz. Seitens der Wirtschaftsverbände haben auch die Zuger Wirtschaftskammer, die Zuger Treuhändervereinigung sowie der Zuger Gewerbeverband ihre Mitwirkung im Komitee zugesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#kanton zug
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden