Mitmachen
Artikel

Reine Augenwischerei der Brüsseler Politiker

Das neue Waffenrecht bringt kein bisschen mehr Sicherheit dafür mehr Bürokratie und weniger Freiheit. Wir als eines der sichersten Länder der Welt, sollen unser Waffenrecht demjenigen der viel weniger sicheren EU anpassen?

Die EU oder viel mehr die Befürworter drohen mit dem Rausschmiss aus dem Schengen-Dublin Abkommen ja schwadronieren sogar, dass es deshalb mehr Asylanten geben werde, das ist völliger Schwachsinn.

Von den Sportschützen geht keine Gefahr aus, sie halten sich auch an die Gesetze. Was nützt es, wenn die Magazine ihrer Waffen kleiner werden? Die Terroristen kaufen ihre Waffen auf keinen Fall im offiziellen Waffengeschäft und sie lassen sie ganz sicher nicht registrieren. Bei diesem neuen Waffenrecht handelt es sich um reine Augenwischerei der Brüsseler Politiker die der Bevölkerung vorgaukeln wollen, dass durch dieses neue Gesetz mehr Sicherheit entsteht

Einem Terroristen ist es völlig egal, ob eine Waffe registriert ist oder nicht. Kein Register kann ihn von einem Attentat abhalten, da braucht es andere Massnahmen. Sagen sie NEIN zum EU-Waffendiktat.

Trix Iten, Präsidentin SVP Unterägeri

Artikel teilen
Kategorien
#unterägeri
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden