Mitmachen
Artikel

Die SVP zu Gast im Ägerital

Am vergangenen Wochenende führte die SVP Schweiz im Ägerital verschiedene Anlässe durch.

Unter dem Motto „Freiheit statt Schikanen“ trafen sich am Samstag, 7. September 2013 mehr als tausend freiheitlich gesinnte Motorradfahrer zur nach 2011 zweiten Motorrad-Landsgemeinde auf dem Raten. Als Hauptredner sprach Bundespräsident Ueli Maurer vor Motorradfahrern aus der ganzen Schweiz über die Bedeutung von Freiheit und Souveränität in der heutigen Welt. Bundespräsident Ueli Maurer bezeichnete die Freiheit als zentralen Staatsgedanken der Eidgenossenschaft. Der landesweit bekannte Anwalt Valentin Landmann warnte vor der Unterstellung unter sogenanntes Völkerrecht und die Nationalräte Walter Wobmann und Hans Fehr forderten „mehr Freiheit statt Schikanen" für die mehreren hunderttausend Motorradfahrer in unserem Land. Die Landsgemeinde verabschiedete eine Resolution mit konkreten Forderungen, welche die SVP im Parlament durchsetzen will.

Gleichzeitig trafen sich die kantonalen SVP-Parteipräsidenten, -sekretäre und Fraktionspräsidenten zur Jahreskonferenz im Seminar-Hotel in Unterägeri, um sich mit der SVP Schweiz abzustimmen und sich gegenseitig über die Politik in den Kantonen zu informieren. Der Fraktionschef der SVP-Bundeshausfraktion, Nationalrat Adrian Amstutz, informierte die aus allen Landesteilen angereisten Funktionäre aus erster Hand über die politische Lage im Bundeshaus.

Anschliessend führte die SVP Schweiz am selben Ort unter der Leitung von alt Nationalrat Ulrich Schlüer eine Fachtagung zum Lehrplan 21 durch, welchen die Erziehungsdirektorinnen und -direktoren der 21 Deutschschweizer Kantone zur öffentlichen Konsultation bis Ende 2013 freigegeben haben. Unter Mitwirkung namhafter SVP-Politiker wie Toni Brunner, Luzi Stamm und verschiedener kantonaler Bildungsdirektoren, wie z.B. dem Zuger Regierungsrat Stephan Schleiss, äusserte sich die SVP kritisch zum Lehrplan 21. Die SVP fordert, dass die Schule die Kinder und Jugendlichen auf das reale Berufsleben vorbereitet. Ein Lehrplan habe die zu erreichenden Leistungsziele festzulegen, solle aber den Lehrern den Weg zur Zielerreichung überlassen. Weiter setzt sich die SVP dafür ein, dass das Klassenlehrersystem mit klaren Verantwortlichkeiten zur Anwendung kommt.

Markus Hürlimann, Präsident
Beni Riedi, Leiter Medien und Kampagnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#svp zug
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt
SVP Schweizerische Volkspartei Kanton Zug, Postfach, 6302 Zug
Telefon
079 680 17 44
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden